ohneeinwort

Archive for Juli 2009|Monthly archive page

Mobbende Vögel

In Sprache on Juli 10, 2009 at 5:11 pm

Der offlineSpiegel berichtete in der Ausgabe 25/2009 über Vögel mit Sprachtalent:

Wenn die etwa 30 Zentimeter großen Vögel Fressfeinde in ihrer Nähe entdecken, versammeln sie sich meist in großer Zahl und mobben die Jäger lautstark.

Und so könnte das dann ablaufen:

[Fressfeind nähert sich den Vögeln]

Vögel: Hey, böser, böser Fressfeind, du bist soooo häßlich, ich an deiner Stelle würde mich ja nicht aus dem Nest trauen. Hast du ein Problem? Was willst du eigentlich?  Bist du dumm? Wir sind viel mehr!

Fressfeind: Oh, das trifft mich jetzt schon seeeeehr hart. Aber ich lass da nicht mit mir diskutieren. [kurze Pause] Aber einer gegen alle ist schon sehr unfair. Naja, dafür esse* ich euch jetzt auf.

Vögel: Deine Mutter!

Fressfeind [schluchzend]: N-ni-chts g-gegen m-mei-ne M-mutter!

[Fressfeind tritt heulend ab]

(Bei dieser Version wird noch davon ausgegangen, dass der Fressfeind sich über Sprache verteidigen kann. Aber was, wenn dem nicht so ist? Der arme Fressfeind muss sich dann durch geste verständlich machen, worüber die Vögel wohl nur lachen.)

Beschämend ist sowas! Die Politik ist da in der Pflicht. Präventive Anti-Mobbing-Maßnahmen müssen ergriffen werden. Die Ungerechtigkeit muss ein Ende haben. Jeder hat ein Recht auf Nahrung. Stellt euch das mal vor, wenn Kühe oder Schweine UNS mobben würden! Und wir wollen doch auch nur was zum Essen.

Jetzt, vor der Bundestagswahl im Herbst, ist ja eh die Zeit, in der schell-schnell populistische wischi-waschi-Gesetze durchgewunken werden, um Wählerstimmen zu ergattern. Also ideale Vorraussetzungen, damit sich da endlich mal was bewegt. Oder die Sommerpause macht einen Strich durch die Rechnung.

___________________________________________________________

* Als Vogel würde ich natürlich auch nicht fressen sagen.