ohneeinwort

Die Welt mit Kinderaugen sehen

In Sprache on Februar 17, 2009 at 6:10 pm

„Ist das eine Straßenbahn, die oben festgemacht ist und durch die Luft fährt?“ höre ich eine Stimme, während ich in einer stinknormalen Straßenbahn unterwegs bin. Ich wundere mich; bin ich in der Wüste und es gibt eine Fatamorgana zu sehen? Oder ist sowas jetzt schon normal in der heutigen Zeit?

Ich werde neugierig und drehe mich langsame um und sehe einen kleinen Jungen, der mit ausgestreckter Hand seine Mutter auf ein Werbeplakat aufmerksam macht, auf dem eine Seilbahn zu sehen ist.

Eigentlich trifft die Beschreibung doch sehr genau, was so eine schwebende Straßenbahn eben ausmacht. Vielleicht sollten Seilbahnen ab jetzt immer als  „oben festgemachte, durch die Luft fahrende Straßenbahnen“ bezeichnet werden. Mir gefiel diese Sicht der Dinge eines kleinen Kindes.

(Wer die Trefflichkeit der Beschreibung nicht sieht, sollte sich einmal dieses Bild anschauen.)

Advertisements
  1. Kindermud ist immer Gold wert. ich erlebe es fast jeden Tag.

  2. Also ich hätte bei der Beschreibung automatisch an meine Heimatstadt gedacht: http://www.flickr.com/photos/frizztext/2895203851/

  3. @Torsten: Weiß ich leider nicht. Ich denke mal, dass die Mutter hat dem Kind einfach den Unterschied zwischen Straßenbahn und Seilbahn erklärt hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: